Auftrag

Warum gibt es ein Felslabor? Warum macht man hier Forschung im Opalinuston? Wer ist an der Forschung beteiligt? Was sind die Forschungsziele? Wer leitet das Mont Terri Projekt und betreibt das Felslabor?

Situationsplan des Mont Terri Felslabors mit dem Autobahntunnel und der Sicherheitsgalerie
Situationsplan des Mont Terri Felslabors

Das Mont Terri Projekt ist ein internationales Forschungsprojekt zur hydrogeologischen, geochemischen und geotechnischen Charakterisierung einer Tonformation, des Opalinustons. Tonformationen werden in verschiedenen Ländern für die geologische Tiefenlagerung von radioaktiven Abfällen in Betracht gezogen.

Der Opalinuston ist in der Schweiz das einzig vorgeschlagene Wirtgestein für hochradioaktive Abfälle (Sachplan Geologische Tiefenlager). Deshalb ist das Felslabor Mont Terri eine wichtige internationale Plattform für die Tiefenlagerforschung.

swisstopo hat den Auftrag, das internationale Mont Terri Forschungsprojekt zu leiten und das Felslabor zu betreiben. Ziel ist es, die geplanten Forschungsprojekte der schweizerischen und internationalen Partner unter den optimalen Bedingungen durch zu führen. Als neutrales und fachkompetentes Bundesamt ist swisstopo dabei in stetem Kontakt mit allen politischen und gesellschaftlichen Anspruchsgruppen. 

Das Felslabor dient ausschliesslich Forschungszwecken (Fragestellung). Die Lagerung von radioaktiven Abfällen kommt hier nicht in Frage. 

Die Forschungsresultate der vergangenen 15 Jahre haben deutlich gezeigt, dass das Mont Terri Projekt wesentlich zur Sicherheit und der technischen Machbarkeit eines geologischen Tiefenlagers in einem Tongestein, dem Opalinuston, beiträgt (Kernaussagen). 


Der Auftrag ist in drei Teile gegliedert: 

  • Als fachkompetente und neutrale Bundesbehörde leitet swisstopo das internationale Mont Terri Projekt, an dem sich zurzeit 19 Forschungspartner aus der Schweiz, Europa, Vereinigtem Königreich, Kanada, USA und Japan beteiligen.
  • Das Felslabor Mont Terri bietet die nötige Infrastruktur, damit die Partner ihre Experimente unter optimalen Bedingungen durchführen können.
  • swisstopo betreibt das Felslabor Mont Terri mit eigenem Fachpersonal (Organisation). Dabei haben die Sicherheit unter Tage und der reibungslose Betrieb des Felslabors Priorität.