print preview

Entwicklung von Methoden

Eine Gruppe von Experimenten umfasst die Entwicklung von neuen Untersuchungs- und Messmethoden, die auf den Opalinuston zugeschnitten sind, wie z.B. Exkavations- und Bohrtechnik, Gewinnung hochwertiger Bohrkerne, Messung von Porenwasserdrücken und die Ermittlung der Gesteinsspannungen.

Ein Techniker schiebt einen hydraulischen Packer in eine Bohrung zur Messung von Porenwasserdrücken.
Einbau von Messinstrumenten in ein Bohrloch

Weil im Opalinuston kein Wasser fliesst müssen spezielle hydrogeologische Testmethoden und Programme zur Auswertung der Messdaten entwickelt werden. Dies betrifft zum Beispiel die Messung von Porenwasserdrücken, die Ermittlung der Durchlässigkeit und die Entnahme von Wasserproben. Damit in Tongesteinen stabile Bohrungen ausgeführt und ungestörte Bohrkerne entnommen werden können, müssen die Bohr- und Kernentnahmetechniken angepasst und verbessert werden. Die heute in Kristallingestein gängigen Methoden zur Ermittlung des Spannungsfeldes im Gestein funktionieren im Opalinuston nur bedingt und müssen deshalb weiter entwickelt werden.

Die gekoppelten Prozesse (z.B. gegenseitige Beeinflussung von Temperatur, Wassergehalt und Deformationen) stellen neuartige Anforderungen an die Methoden zur Untersuchung von Prozessen und Messungen, die im Felslabor studiert werden.