Neue Experimente Galerie 2018

Dank der Ideen und gemeinsamen Anstrengungen der 19 Partner des Mont Terri Projekts und der akademischen Welt ist ein neues Forschungsprogramm entstanden. Diese Dynamik trug dazu bei, die notwendigen Mittel für die Erweiterung des Labors und für diese neuen Experimente aufzubringen. Der Bau der Galerie 18 und der angrenzenden Nischen verdoppelt fast die Fläche des heutigen Labors.

Karte der neuen Experimente in Ga18
Karte der neuen Experimente in Ga18

Die Exkavation neuer Galerien bietet eine einzigartige Möglichkeit, hydromechanische Störungen in Opalinuston (MB-A), den Einfluss von Störzonen auf die Tunnelstabilität (PF) zu untersuchen, verschiedene Arten von Stützen zu testen (TS)  oder die Empfindlichkeit von Tonen gegenüber Feuchtigkeit in belüfteter oder unbelüfteter Umgebung zu testen (CD-A). Das neue Programm bietet neben einer umfassenden Erfahrung im Bereich der geologischen CO2-Speicherung (CL, CS-D, FS-B) und dem Erkunden von Techniken zur technischen Abdichtung von grosskalibrigen Bohrungen (SW) eine Reihe von innovativen Experimenten.

 

Liste der neuen Experimente:

CD-A: Influence of humidity on cyclic and long term deformations

CL: CO2LPIE-CO2 Long-term pulse injection

CS-D: Caprock/fault sealing integrity: Testing of a fault subjected to CO2 injection

FS-B: Imaging the long term loss of faulted host rock integrity

HF: Hydraulic fracturing mine-back experiment

HC: Hydrogeological characterization of the transition Opalinus Clay - Passwang Fm

MB-A: Mine-by Test: HM characterization of the sandy facies

PF: Progressive rock mass failure and overbreak in fault zones

SW: Large-scale Sandwich seal experiment

TS: Testing different tunneling support in sandy facies